Uebergabe_22210_1500x1500-1024x415
Manfred Grünwald

Nachfolger gesucht? Weitsicht zahlt sich aus!

Die Erfahrung zeigt: Wer den Generationenwechsel rechtzeitig und systematisch plant, hat die besseren Karten, wenn es soweit ist. Denn bereits heute fehlt jedem fünften Unternehmen in Schleswig-Holstein ein Nachfolger.

Kostenlos für unsere Mitglieder

Wir unterstützen Sie bei diesem sensiblen Thema von den ersten Überlegungen bis zur konkreten Übergabe Ihres Betriebes mit einer persönlichen Beratung und zahlreichen Serviceleistungen - zum Beispiel:

  • Begleitung und Moderation des Nachfolgeprozesses
  • Suche nach einem geeigneten Nachfolger
  • Unternehmensbewertung und Ermittlung des Verkaufspreises
  • Mögliche Formen der Übergabe
  • Hinweise auf steuerliche und rechtliche Auswirkungen

Sprechen Sie uns frühzeitig an. Unsere Experten beraten Sie zu allen Fragen Ihrer Betriebsübergabe.

»Kluge Unternehmer bereiten diesen wichtigen Schritt bereits ab Anfang 50 vor. Diese Weitsicht rentiert sich – gerade heute.«

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.



Der Meisterclub Schleswig-Holstein

Der Meisterclub Schleswig-Holstein ist ein neues Netzwerk für junge Meisterinnen und Meister und jene, die Interesse und die Qualifikationen für eine Selbständigkeit und Betriebsnachfolge im schleswig-holsteinischen Handwerk mitbringen. Der Meisterclub ist ein gemeinsames Angebot der Handwerkskammer Flensburg und der Handwerkskammer Lübeck mit dem Ziel, durch ein umfassendes Netzwerk junge Menschen und Selbständige zu verbinden und sie zu unterstützen. Es geht darum, das Fortbestehen von Handwerksbetrieben in Schleswig-Holstein zu sichern.

Die Ausgangslage in Schleswig-Holstein ist für Nachfolgeinteressierte gut – durch den demografischen Wandel muss sich etwa ein Drittel aller Handwerksbetriebe mit der Frage zur Unternehmensnachfolge beschäftigen. Dabei eröffnen sich vielfältige Chancen, einen laufenden Betrieb mit einem Stamm an Mitarbeitenden, eingespielten Prozessen und Kundenbeziehungen zu übernehmen und diesen mit den eigenen Vorstellungen weiterzuentwickeln. Diese Chancen sichtbar zu machen, bei den einhergehenden Herausforderungen einer Selbstständigkeit und Betriebsnachfolge zu unterstützen und ein Netzwerk aus Gleichgesinnten zu schaffen, ist das Ziel des Meisterclubs.

Der Meisterclub Schleswig-Holstein ist ein gewerkübergreifender und überregionaler Club, dessen Mitgliedschaft kostenlos ist. Er steht allen werdenden und ausgebildeten Meisterinnen und Meistern, Technikerinnen und Technikern und anderweitig Qualifizierten offen. Dabei bietet der Meisterclub eine Reihe von Vorteilen für seine Mitglieder. So wird der Austausch zwischen Gleichgesinnten durch Stammtische und andere Vernetzungsformate gefördert. Es werden Veranstaltungen und Fortbildungen zum Thema Selbständigkeit und Betriebsnachfolge durchgeführt. Zentrale Ansprechpartnerinnen und-partner unterstützen bei der Suche nach einem passenden Betrieb und auch bei anderen Vorhaben.

Weitere Informationen zu den Angeboten und Vorteilen des Meisterclubs gibt es »hier«


Nutzen Sie die Betriebsbörse nexxt Change!

Die Betriebsbörse unterstützt Unternehmer bei der Nachfolgersuche und hilft Existenzgründern bei der Suche nach einem geeigneten Betrieb.

Wir sind Partner der bundesweiten Unternehmensbörse "nexxt-change".
Ein zentraler Marktplatz für die Betriebsnachfolge
Nicht für Unternehmensberatungen und Immobilienbüros!

Mein Tipp: So einfach gelingt Ihr Eintrag bei nexxt Change!

  • Erfassen Sie Ihr Angebot unter www.nexxt-change.org
  • Gestalten Sie Ihr Inserat nach Ihren Vorstellungen.
  • Ganz wichtig: wählen Sie die Handwerkskammer Flensburg als Regionalpartner.
  • Sie können sich so direkt über Interessentenmeldungen per E-Mail informieren lassen – und wir werden parallel benachrichtigt.

Sollten bei der Eingabe in nexxt Change Fragen auftauchen, sprechen Sie mich einfach an, ich helfe Ihnen gerne weiter!

Natürlich stellen wir auf Wunsch auch den Kontakt zwischen Ihnen und den suchenden Handwerkern her.

Angebote und Nachfragen werden unter Angabe der Chiffre-Nummer zudem monatlich im "NordHandwerk" veröffentlicht.

Betriebsberaterin Handwerkskammer Flensburg

Susanne Wilkens
Assistenz der Betriebsberatung

Tel. 0461 866-246
Fax 0461 866-446
s.wilkens--at--hwk-flensburg.de

Unsere regelmäßige Betriebs-Umfrage - Ein Plus für Ihre passgenaue Beratung

Unser Ziel: Sie bei der Planung Ihrer Betriebsübergabe noch zielgerichteter und vor allem noch früher zu unterstützen. Wertvolle Erkenntnisse dazu liefert die regelmäßige Umfrage der Handwerkskammern Flensburg und Lübeck zum Thema Betriebsnachfolge. Sie wird seit 1998 regelmäßig alle 5 Jahre unter Betriebsinhabern durchgeführt, die 55 Jahre und älter sind – zuletzt 2013.

Die wichtigsten Ergebnisse der aktuellen Umfrage auf einen Blick

  • Zahlreiche Unternehmen im Lande haben ihre Betriebsnachfolge noch nicht geregelt.
  • Jeder fünfte Inhaber will den Betrieb sogar ganz aufgeben.
  • Von den über 55-jährigen Betriebsinhabern, die befragt wurden, hat sich noch nicht einmal jeder zweite mit dem Thema Nachfolge befasst. Besonders alarmierend: Dieser Anteil ist seit der letzten Umfrage im Jahr 2008 noch gestiegen.
  • In der Summe droht Schleswig-Holsteins Wirtschaft damit ein Verlust von Arbeitsplätzen und Betriebsvermögen.


BMWi_Fz_2017_Office_Farbe_de



Betriebsberater

Jörg Koll

Zuständig für die Landkreise: Dithmarschen-Nord, Rendsburg-Eckernförde

Johanniskirchhof 1-7
24937 Flensburg
Tel. 0461 866-134
Fax 0461 866-334
j.koll--at--hwk-flensburg.de

Betriebsberater

Heiko Schädlich

Zuständig für die Landkreise: Schleswig-Flensburg, Dithmarschen-Süd

Johanniskirchhof 1-7
24937 Flensburg
Tel. 0461 866-135
Fax 0461 866-335
h.schaedlich--at--hwk-flensburg.de

Betriebsberater

Sönke Wellhausen

Zuständig für die Landkreise: Nordfriesland, Flensburg

Johanniskirchhof 1-7
24937 Flensburg
Tel. 0461 866-163
Fax 0461 866-363
s.wellhausen--at--hwk-flensburg.de