Breite Vielfalt handwerklicher Spitzenleistung
 

Handwerk ehrt den besten Berufsnachwuchs des Jahres 2019

erstellt am 21. Oktober 2019

Sie sind die Besten der Besten - die 21 Junggesellinnen und 33 Junggesellen, die in diesem Jahr als Sieger aus dem „Praktischen Leistungswettbewerb der Handwerksjugend“ auf Landesebene hervorgegangen sind. Zu ihrer Ehrung kamen heute rund 400 Gäste ins Messe – und Congresszentrum nach Husum.

Der Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks rückt jedes Jahr die Qualität der beruflichen Ausbildung im Handwerk in den Fokus.

Die Mehrzahl der jungen Frauen und Männer, die sich in diesem Jahr als Innungsbeste bei der Gesellenprüfung durchgesetzt hatten, mussten sich auf dem Weg zum Titel einer Landessiegerin bzw. eines Landessiegers noch einem weiteren Wettbewerb stellen. Am Ende standen dann landesweit 54 Erstplatzierte aus den verschiedenen Wettbewerbsberufen fest, die in Husum im Beisein von prominenten Gästen aus Politik, Verwaltung und anderen gesellschaftlichen Bereichen für ihre herausragenden Leistungen geehrt wurden.

» „Sie haben mit viel Talent und dem nötigen Leistungswillen bewiesen, dass Sie im Handwerk viel erreichen können“ «

Jörn Arp, Präsident der Handwerkskammer Flensburg.

Eine Leistung, die viel Anerkennung erfuhr. „Sie haben mit viel Talent und dem nötigen Leistungswillen bewiesen, dass Sie im Handwerk viel erreichen können“, lobte Jörn Arp, Präsident der Handwerkskammer Flensburg. Arp stellte fest, dass eine solche Leistung nur möglich sei, wenn man auch Spaß und Freude an der Arbeit entwickeln würde. „Machen Sie bitte weiter so und bleiben Sie dem Handwerk treu! Ihnen bieten sich ausgezeichnete Perspektiven, die den Vergleich zu anderen Ausbildungen oder zum Studium nicht zu scheuen brauchen.“

Bilder aus der Veranstaltung

© Handwerkskammer Flensburg

© Handwerkskammer Flensburg

© Handwerkskammer Flensburg

© Handwerkskammer Flensburg

Prüfer-Ehrung

Neben der Ehrung der Landessiegerinnen und Landessieger, die sich damit automatisch für die bundesweiten Vergleichswettkämpfen qualifizierten, diente die Feier auch dazu, verdiente Mitglieder der Gesellenprüfungsausschüsse auszuzeichnen, „die mit ihrem ehrenamtlichen Engagement wesentlich zur erfolgreichen Ausbildungsarbeit im Handwerk beitragen“, so Arp.

Die Ehrenurkunde in Silber mit silberner Anstecknadel der Handwerkskammer Flensburg erhielten:

  • Verkaufsleiterin Susanne Kühl
  • Bäckereifachverkäuferin Susanne Voß (beide im Abschlussprüfungsausschuss für Fachverkäufer/innen im Lebensmittelhandwerk (Bäckerei) - Bezirk Dithmarschen)
  • Maler- und Lackierermeister Jörg Jensen (Gesellenprüfungsausschuss für Maler und Lackierer der Maler- und Lackiererinnung Flensburg-Schleswig)
  • Landmaschinenmechanikermeister Ernst-Jürgen Thomsen
  • Landmaschinenmechanikermeister Rüdiger Matz (beide Gesellenprüfungsausschuss für Land- und Baumaschinen-Mechatroniker der Landmaschineninnung Landbautechnik Nord SH)
  • Studiendirektor Georg Reuters (Gesellenprüfungsausschuss für Maler und Lackierer der Maler- und Lackiererinnung Flensburg-Schleswig)
  • Oberstudienrat Karl-Heinz Clodt (Gesellenprüfungsausschuss für Kraftfahrzeugmechatroniker der Kfz-Innung Dithmarschen)