© stockpics - fotolia.com

Außenwirtschaftsnews - März 2018

Dänemark: Wegfall der Zertifizierungspflicht für Elektro- und SHK-Betriebe

In Dänemark gilt eine Zulassungspflicht in den Bereichen Elektro-, Sanitär- und Gasinstallationen. Die Erteilung der Zulassung setzte bisher die Vorhaltung eines zertifizierten Qualitätsmanagement-Systems (QMS) im Betrieb voraus. Deutsche Zertifizierungen nach ISO 9001 werden anerkannt. War ein Unternehmen nicht ISO-zertifiziert, musste es ein QMS einrichten und dieses von einer dänischen Kontrollinstanz kostenpflichtig zertifizieren lassen.

Nachdem die Handwerkskammer Schleswig-Holstein hiergegen eine Beschwerde bei der Europäischen Kommission eingereicht hat, wurde die dänische Zertifizierungspflicht abgeschafft. Betriebe ohne Zertifizierung müssen ihre QM-Prozesse jetzt nur noch im Antragsformular für die dänische Zulassung beschreiben.

Dänemark: Registrierung von Arbeitsunfällen 

Arbeitsunfälle werden in Dänemark in einem Register aufgeführt. Künftig wird in diesem Register unterschieden, ob sich der Arbeitsunfall in einem dänischen oder einem ausländischen Betrieb ereignet hat, um gegebenenfalls strengere Kontrollen für ausländische Unternehmen einzuführen.

Deutschland: Einstellung von Staatsangehörigen aus dem Westbalkan

Staatsangehörigen aus Albanien, Bosnien-Herzegowina, Kosovo, Mazedonien, Montenegro und Serbien wird bei Vorlage eines verbindlichen Arbeitsplatzangebots ein Visum für Deutschland erteilt. Dies gilt für alle Berufe, Ausbildungen und Helfertätigkeiten.

Die Sonderregelung zur Anstellung von Staatsangehörigen vom Westbalkan läuft bis zum 31. Dezember 2020.

Deutschland: Umfrage zur Exportförderung

Im Rahmen der strategischen Länder- und Maßnahmenplanung der Exportinitiative Energie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) sollen auch Handwerksbetriebe zu interessanten Zielmärkten im Bereich klimafreundlicher Energielösungen befragt werden. Die Antworten helfen, die Angebote der Initiative nach den Bedürfnissen und Geschäftsinteressen der Betriebe zu gestalten. Abgabeschluss: 16. März 2018.

Deutschland: A1-Bescheinigung elektronisch beantragen

Wer Mitarbeiter ins Ausland entsendet, weist über die A1-Bescheinigung der jeweiligen Krankenkasse nach, dass weiterhin deutsches Sozialversicherungsrecht gilt und im Ausland keine Beiträge entrichtet werden müssen.

Der Antrag auf die A1-Bescheinigung kann nun auch elektronisch über SVnet gestellt werden. Dazu installieren Sie die kostenfreie sv.net/comfort Software und authentifizieren Ihren Betrieb einmalig. Stammdaten können gespeichert werden. Somit vermindert sich der Aufwand mit der Beantragung der Bescheinigung.

Übrigens: Ab dem Jahr 2019 wird die elektronische Beantragung verpflichtend.

Praktikum: Deutsche Unternehmen für dänische Nachwuchskräfte gesucht

Das Projekt „Praktik i Tyskland“ vermittelt dänische Praktikanten an Unternehmen in Deutschland. Dadurch sollen die dänischen Nachwuchskräfte ihren Bezug zu Deutschland stärken und kulturelle sowie sprachliche Fähigkeiten ausbauen. Deutsche Unternehmen profitieren von der qualifizierten Unterstützung eines Mitarbeiters aus einem ihrer Exportmärkte.

Die Deutsch-Dänische Handelskammer sucht Unternehmen, die Praktikumsplätze von drei bis sechs Monaten zur Verfügung stellen möchten. Für alle teilnehmenden Firmen übernimmt sie kostenlos die gesamte Praktikantensuche.

Veranstaltungen

Internationale Kooperationsgesuche

Kontaktwünsche an

Alle Kooperationspartnergesuche unter Eingabe der 

Elke Störmer
WTSH

Telefon 0431 66666-861
stoermer@wtsh.de

Ein rumänisches Unternehmen, das sich auf Detailplanung, Beschaffung und Errichtung von Anlagen spezialisiert hat, sucht nach Partnern unter einer Hersteller-, Service- oder Subunternehmerschafts-Vereinbarung.

Ein tschechisches Unternehmen, das sich auf die Produktion verschiedenster Holzprodukte spezialisiert hat, sucht nach Partnern für eine Subunternehmerschaft oder unter einer Fertigungsvereinbarung.

Hersteller von Schiffstauwerk für die Produktion von Halsketten gesucht unter einer Fertigungsvereinbarung oder Subunternehmerschaft für ein schwedisches Unternehmen.

Ein rumänisches Unternehmen, das sich auf Design und Herstellung von mechanischen Metallteilen, Edelstahlbeschlägen, Armaturen und hochpräzisen Komponentenspezialisiert hat, sucht nach Kooperationspartnern unter einer Subunternehmerschaft oder einer Fertigungsvereinbarung.