Schleswig-Holstein modern and realistic closeup flag illustration. Perfect for background or texture purposes. Schlagwort(e): Schleswig-Holstein, flag, artwork, background, banner, closeup, design, hd, illustration, nation, rippling, state, texture, tourism, travel, waving, world, artwork, effect, country, patriotic, patriotism, schleswig-holstein, flag, artwork, background, banner, closeup, design, hd, illustration, nation, rippling, state, texture, tourism, travel, waving, world, effect, country, patriotic, patriotism
Birgit - stock.adobe.com

Medieninformation: Schließung der Förderlücke

Kammern in Schleswig-Holstein danken Landesregierung gemeinsam

KIEL/LÜBECK/FLENSBURG

Die gestrige Entscheidung der Landesregierung, mit dem Corona-Hilfsprogramm zukünftig auch Betriebe mit einer Beschäftigtenzahl von 11 bis 50 mit einem Zuschuss von bis zu 30.000 Euro zu fördern, begrüßen die IHK Schleswig-Holstein und die Handwerkskammer Schleswig-Holstein ausdrücklich.

„Vorbehaltlich der noch ausstehenden Abstimmung im Landtag danken wir der Landesregierung ausdrücklich für die schnelle und pragmatische Entscheidung, die bestehende Lücke im Unterstützungsprogramm schließen zu wollen“, sagt Björn Ipsen, Hauptgeschäftsführer der IHK Schleswig-Holstein. Die Ausweitung des Programms beseitige Wettbewerbsnachteile in Schleswig-Holstein und sei darüber hinaus ein wichtiges psychologisches Signal für die Unternehmen dieser Größenordnung.

Die neue Regelung kommt vielen Betrieben im Land zugute

Nach Angaben der Kammern könnten insgesamt rund 14.000 Betriebe aus dem Bereich der Industrie- und Handelskammern und der Handwerkskammern von dieser Unterstützung profitieren. „Ich freue mich über die schnelle Entscheidung von Seiten der Landesregierung. Gerade Betrieben, denen die Ausübung des Berufes aktuell komplett untersagt ist oder bei denen Teilbereiche des Betriebes ruhen müssen, kommt diese Unterstützung zugute“, sagt dazu Udo Hansen, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Schleswig-Holstein.

Beide Kammern haben sich in den vergangenen Tagen massiv für die Schließung der Förderlücke eingesetzt. Diese politische Entscheidung sei auch ein wichtiger Schritt, um den Mittelstand und damit das Rückgrat der Wirtschaft maßgeblich zu unterstützen. Denn Betriebe dieser Größenordnung seien häufig familiengeführt, bewiesen in den Wirtschaftskrisen große Solidität, und sorgten in der Vergangenheit dafür, dass das Land wirtschaftlich herausfordernde Phasen vergleichsweise glimpflich überstanden hat.



Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Andreas Haumann

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Johanniskirchhof 1-7
24937 Flensburg
Tel. 0461 866-181
Fax 0461 866-381
a.haumann--at--hwk-flensburg.de