Dr. Robert Habeck im Gespräch mit der Lehrwerkmeisterin Silke Carstensen (2.v.li.), die eine Umschulungsmaßnahme im Friseurhandwerk leitet.
Handwerkskammer Flensburg
Dr. Robert Habeck im Gespräch mit der Lehrwerkmeisterin Silke Carstensen (2.v.li.), die eine Umschulungsmaßnahme im Friseurhandwerk leitet.

Dr. Robert Habeck zu Gast in der Handwerkskammer

Im Fokus: das Thema Ausbildung

FLENSBURG, 2. Oktober 2020

Wie Handwerk generell zum Thema Ausbildung steht und wie diese organisiert wird, waren Fragen, die sich der Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Dr. Robert Habeck, in der Handwerkskammer Flensburg beantworten ließ. Hierzu sprach er mit den beiden Vizepräsidenten Klaus – Dieter Lemmermann und Joachim Sopha sowie Hauptgeschäftsführer Udo Hansen und Geschäftsführer Björn Geertz. 

Lobende Worte von Dr. Robert Habeck

Neben allgemeinen Informationen u.a. zum Thema der überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung verwiesen die Kammervertreter auch auf die Integrationsarbeit für Flüchtlinge in den letzten Jahren. Gerade über diese Erfolge zeigte sich Habeck erfreut. „Ich glaube, insgesamt hat das Handwerk bei der Integration von Flüchtlingen in Ausbildung und Arbeit eine großartige gesellschaftliche Leistung vollbracht.“ Und auch für das Engagement der Handwerksbetriebe, jungen Menschen eine Ausbildung zu ermöglichen, fand der Grünen-Chef lobende Worte. Beim abschließenden Rundgang durch die Werkstätten der Kammer machte er sich noch mal ein eigenes Bild über die Ausbildungsarbeit der Kammer im Rahmen überbetrieblicher Lehrgänge bzw. von Umschulungen. 

Anregungen für politische Arbeit

Von Seiten der Kammer nahm Habeck aber auch Anregungen mit nach Berlin. Unter anderem, dass auf politischer Ebene mehr dafür getan werden müsse, dass der dualen Ausbildung mehr öffentliche Wertschätzung entgegengebracht und diese „als echte Alternative zum Studium platziert wird“ (Hansen). Und auch hinsichtlich der Finanzierung der überbetrieblichen Ausbildung erhofft sich die Kammer für die Zukunft auch wieder eine stärkere finanzielle Entlastung der Betriebe. 





Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Andreas Haumann

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Johanniskirchhof 1-7
24937 Flensburg
Tel. 0461 866-181
Fax 0461 866-381
a.haumann--at--hwk-flensburg.de