Zeitung_News_Fotolia_38102054_M-1678x671
stockpics - fotolia.com

Außenwirtschaftsnews - November 2020

Dänemark

Einreisebeschränkungen für Deutsche

Dänemark hat Deutschland mit Ausnahme von Schleswig-Holstein zum Risikogebiet erklärt und Einreisebeschränkungen verhängt. Eine berufliche Tätigkeit in Dänemark ist weiterhin möglich.

Weitere Informationen und aktuelle Meldungen





Internetseite der Finanzverwaltung jetzt auf Deutsch

Die Internetseite der dänischen Finanzverwaltung steht jetzt in deutscher Sprache zur Verfügung. Die Umsatzsteuererklärung erfolgt zwar noch in dänischer oder englischer Sprache, alle dafür notwendigen Informationen und das Nutzerkonto stehen dafür bereits in deutscher Übersetzung zur Verfügung.

Dänische Finanzverwaltung

Ausfüllhilfe zur Umsatzsteuererklärung





Europa

Übersicht über Entsende-Meldepflichten

In fast allen EU-Mitgliedstaaten gilt mittlerweile eine Meldepflicht, wenn Arbeitnehmer zur Erfüllung von Aufträgen in Ausland entsandt werden.

Übersicht Meldepflichten





Zusammenfassende Meldung

Warenlieferungen an Unternehmer über EU-Binnengrenzen hinweg werden im Ursprungsland im Regelfall als steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferungen behandelt. Im Bestimmungsland müssen die Waren vom Erwerber versteuert werden. Um die Besteuerung im Empfängerstaat sicher zu stellen, ist ein Datenaustausch erforderlich. Hierzu wurden in der ganzen Europäischen Union zentrale Behörden (in Deutschland: BZSt) eingerichtet.

In der "Zusammenfassenden Meldung" muss jeder Unternehmer seine Umsätze melden, die er aus innergemeinschaftlichen Lieferungen, sonstigen Leistungen und Dreiecksgeschäften im EU-Gebiet erzielt hat.

Um eine Steuerbefreiung zu erlangen, muss in der Meldung zwingend die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer des ausländischen Kunden angegeben werden. Wurde dies unterlassen oder die Meldung aus anderen Gründen fehlerhaft abgegeben, kann die Meldung innerhalb eines Monats nach Kenntnis des Fehlers korrigiert werden. Dies gilt auch dann, wenn der Fehler im Rahmen einer Buchprüfung entdeckt wurde.





Finnland



Erteilung Steuernummer jetzt ohne persönliches Erscheinen

Wer in Finnland tätig werden möchte, muss sich dort zunächst anmelden und eine Steuernummer beantragen.

Dies war bisher nur möglich, wenn der Antragsteller persönlich in einem finnischen Finanzamt vorstellig wurde. Aufgrund der Covid-19-Pandemie würde die Verpflichtung, persönlich vorstellig zu werden, zunächst bis zum 31. Dezember 2020 ausgesetzt. Anweisungen zum weiteren Vorgehen werden telefonisch erteilt.

Kontakt finnische Finanzverwaltung





Norwegen

Verschärfte Einreisebeschränkungen

Arbeitnehmer, die sich vor der Einreise in von der ECDC als rot eingestuften Regionen aufgehalten haben, müssen sich für 10 Tage in Quarantäne begeben. Eine Ausnahme für Arbeitszwecke gibt es nicht.

Arbeitnehmer, die sich vor der Einreise in von Norwegen als rot eingestuften Regionen aufgehalten haben, müssen sich für 10 Tage in Freizeitquarantäne begeben, sich alle drei Tage testen lassen, in Einzelzimmern untergebracht werden und auch während der Arbeitsausführung den Mindestabstand wahren.

Weitere Informationen und aktuelle Meldungen



Polen



Neue Regelung zur Entsendung

In Polen sind die novellierten Vorschriften über Mitarbeiterentsendung nach Polen in Kraft getreten. Wichtigste Änderung ist die Erweiterung der Befugnisse der polnischen Arbeitsinspektion (Panstwowa Inspekcja Pracy) bei der .berprüfung und Einhaltung der Vorschriften der reformierten Entsenderichtlinie.

Die Arbeitsinspektion erhält die Befugnis, bei Behörden, wie zum Beispiel Finanzämtern oder Sozialversicherungsanstalten, nachzufragen, ob alle übermittelten Informationen stimmen. Auch müssen alle Änderungen, die nicht im Einklang mit dem Entsendeformular stehen, weil sich zum Beispiel der Arbeitsort geändert hat, der Arbeitsinspektion mitgeteilt werden.

GTAI







Internationale Kooperationsgesuche

Alle Kooperationspartnergesuche unter Eingabe der Chiffre-Nr.:

  Datenbank Enterprise Europe Network



Ein polnischer Anbieter von Montage- und Elektroinstallationen auf Baustellen sucht Partner für eine Subunternehmerschaft.

 Ref.-Nr. BOPL20200707002



Ein italienisches Bauunternehmen bietet ein breites Spektrum von Baudienstleistungen zu erschwinglichen Preisen und unter Nutzung neuester Technologien als Subunternehmer an.

Ref.-Nr. BOIT20200520003

Kontaktwünsche an

Elke Störmer
WTSH

Telefon 0431 66666-861
E-Mail stoermer@wtsh.de



Ansprechpartner

Sybille Kujath
Außenwirtschaftsberaterin
Handwerkskammer Lübeck
Telefon 0451 1506-278
Telefax 0451 1506-277
skujath@hwk-luebeck.de

Anna Griet Wessels
Außenwirtschaftsberaterin
Handwerkskammer Flensburg
Telefon 0461 899-197
Telefax 0461 899-397
a.wessels@hwk-flensburg.de