© Handwerkskammer Flensburg

Leidenschaft ist das beste Werkzeug:
Werden Sie Meister!

Die Meisterprüfung ist das Herzstück des Handwerks. Werden Sie Meister auf Ihrem Gebiet und sichern Sie sich damit die besten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Start in Ihre Selbstständigkeit!

Aufstiegs-BAföG

Zur Finanzierung der Meisterausbildung kann eine Förderung nach dem Aufstiegsfortbildungsgesetz, dem sogenannten Aufstiegs-BAföG, beantragt werden.
Die Förderung teilt sich in Zuschüsse und zinsgünstige Darlehen auf. Vom Maßnahmebeitrag können 40 % als Zuschuss gewährt werden, der Rest als Darlehen. 
Beim Bestehen der Meisterprüfung können auf Antrag 40 % des Darlehens erlassen werden. Zuständige Stelle für Teilnehmer in Schleswig-Holstein ist die Investitionsbank Schleswig-Holstein.

Ulf Christiansen

Telefon 0461 866-193
Telefax 0461 866-393
u.christiansen@hwk-flensburg.de

© Handwerk.de

Ein Titel, der sich lohnt

  • Ansehen: Der Meistertitel genießt auch international hohe Wertschätzung bei Kunden. Fachkompetenz, technisches Know-how, Führungswissen und soziale Kompetenzen bürgen für Qualität und schaffen Vertrauen.
  • Unternehmerische Selbstständigkeit: Der Meistertitel befähigt Sie in einem zulassungspflichtigen Handwerk sich mit einem eigenen Betrieb selbstständig zu machen und Lehrlinge ausbilden.
  • Bestandssicherheit: Selbst Gründer in einem zulassungsfreien Handwerk profitieren von der breiten Meisterqualifikation. Ihre Betriebe besitzen eine deutlich höhere Bestandsicherheit als junge Unternehmen in anderen Wirtschaftsbereichen.
  • Karriere: Der Meistertitel ist eine Qualifikation, die auch angestellten Fachkräften viele Vorteile bringt: Ihnen winken Führungspositionen, sie verdienen besser und sind ebenso geschätzte wie begehrte Fachkräfte – auch über das Handwerk hinaus.
  • Studienberechtigung: Der Meistertitel verleiht Ihnen zugleich die allgemeine Studienberechtigung für Hochschulen.

» Ob selbständiger Unternehmer oder qualifizierte Führungskraft – Meister im Handwerk sein! «

Schritt für Schritt zum Meister

Prüfungsteile

Die Meisterprüfung gliedert sich in vier selbständige Teile. Entsprechend gliedern sich auch die Vorbereitungslehrgänge, die Sie bei uns besuchen können:

  • Teil I – Fachpraxis
  • Teil II – Fachtheorie
  • Teil III – Betriebswirtschaftliche, kaufmännische und rechtliche Kenntnisse
  • Teil IV – Berufs und Arbeitspädagogik | Ausbilder-Eignungsprüfung

© Handwerkskammer Flensburg

Information
Klären Sie vor dem Besuch eines Vorbereitungskurses, ob Sie die Voraussetzungen für die Meisterprüfung erfüllen.

Befreiung von Teilen der Meisterprüfung

Als Teil der Meisterprüfung anerkannt werden:

  • Ausbildereignungsprüfung | für Teil IV der Meisterprüfung 
  • Geprüfter Fachmann/Fachfrau für kaufmännische Betriebsführung nach der Handwerksordnung | für Teil III der Meisterprüfung
  • Kraftfahrzeug-Servicetechniker  | Teil I der Meisterprüfung für Kraftfahrzeugtechniker

Auf Anfrage kann unter Umständen auch ein anderer Abschluss wie zum Beispiel Technikerabschluss oder andere Abschlüsse vor einer öffentlichen oder staatlich anerkannten Bildungseinrichtung zur Befreiung von Teilen den Meisterprüfung führen.  Dies geschieht nur auf Antrag - nehmen Sie daher Kontakt mit uns auf.

Gebühren für das Meisterprüfungsverfahren

Die Prüfungsgebühr richtet sich nach der zurzeit gültigen Gebührenordnung der Handwerkskammer Flensburg.


Teil I – IV | Ablegung der kompletten Meisterprüfung
815,00 Euro
Teil I – Praktische Prüfung | zusätzlich können Materialkosten anfallen
345,00 Euro
Teil II – Fachtheoretische Kenntnisse 345,00 Euro
Teil III – Wirtschaftliche und rechtliche Kenntnisse243,00 Euro
Teil IV – Berufs- und arbeitspädagogische Kenntnisse243,00 Euro

Meisterprüfungs-Ausschüsse 

In Flensburg können Sie Ihre Meisterprüfung in folgenden Gewerken ablegen: 

  • Elektrotechniker
  • Feinwerkmechaniker
  • Fotograf
  • Friseure
  • Informationstechniker
  • Installateur und Heizungsbauer
  • Kraftfahrzeugtechniker
  • Landmaschinenmechaniker
  • Maler und Lackierer
  • Maurer und Betonbauer
  • Metallbauer
  • Schornsteinfeger
  • Tischler
  • Zimmerer

Ihre Ansprechpartner

Anmeldung zur Meisterprüfung, Befreiung von Prüfungsteilen, Gebühren, Anerkennung von Abschlüssen, Prüfungsablauf, Ausschüsse

 

Kursplanung, Aufstiegs-BAföG

Simone Eutamene
Zuständig für: Feinwerkmechaniker, Informationstechniker, Maler und Lackierer, Maurer und Betonbauer, Metallbauer, Schornsteinfeger, Tischler und Kraftfahrzeugtechniker

Telefon 0461 866-173
Telefax 0461 866-373
s.eutamene@hwk-flensburg.de

Nicole Jürgensen
Zuständig für: Elektrotechniker, Fotografen, Friseure, Installateur u. Heizungsbauer, Landmaschinenmechaniker, Zimmerer und Kraftfahrzeugtechniker

Telefon 0461 866-170
Telefax 0461 866-370
n.juergensen@hwk-flensburg.de

Ulf Christiansen

Telefon 0461 866-193
Telefax 0461 866-393
u.christiansen@hwk-flensburg.de