© Stauke -Fotolia.com

Das Handwerk – eine ganz schön große Nummer

Deutschlands größter Arbeitgeber? Das Handwerk mit seinen klein- und mittelständischen Betriebsstrukturen. Deutschlands größter Ausbilder? Das Handwerk mit derzeit über 500.000 Lehrlingen in mehr als 130 Ausbildungsberufen – von A wie Augenoptiker bis Z wie Zweiradmechaniker. Eine überzeugende Vielfalt mit breiten Facetten – und zentraler Bedeutung für unsere Region.

Die Wirtschaftsmacht von nebenan

Für ein mittelständisch geprägtes Bundesland wie Schleswig-Holstein ist das Handwerk ein zentraler und unverzichtbarer Wirtschaftsmotor. Die folgenden Zahlen dokumentieren die wirtschafts-, aber auch gesellschafts- und bildungspolitische Bedeutung des Handwerk als Arbeitgeber und Ausbilder im nördlichsten Bundesland: 

Zahlenspiegel 2016

Hier finden Sie die wichtigsten aktuellen Zahlen zum Bezirk der Handwerkskammer Flensburg – unter anderem Informationen zu:

  • Anzahl der Mitgliedsbetriebe
  • Umsätze der Mitgliedsbetriebe
  • Anzahl der Beschäftigen im Handwerk
  • abgelegte Gesellen- und Abschlussprüfungen
  • abgelegte Meisterprüfungen
  • abgelegte Fortbildungsprüfungen
  • Anzahl der Auszubildenden im Handwerk
2016Vorjahr
Betriebe gesamt10.801 10.794
Handwerk 
zulassungspflichtige | Anlage A  7.003 7.040
zulassungsfrei |Anlage B 1 2.241 2.182
handwerksähnliche Gewerbe1.557 1.572
Beschäftigte   63.000 60.000
Umsatz in Mrd.  Euro  6,2 6,0
Ausbildungsstätten   3.039 3.039
Lehrlinge5.736 5.758
davon weiblich 1.093 1.197
neue Lehrverträge 2.177 2.130
bestandene Gesellen- und Abschlussprüfungen 1.809
 1.826
bestandene Meisterprüfungen373 354
Fortbildungsprüfungen  208
 64

Handwerksgruppen

Betriebe Vorjahr LehrlingeVorjahr 
Bau- und Ausbau3.413
 3.440 1.214 1.235
Elektro und Metall 2.856 2.876 2.660 2.616
Holz1.129 1.123 309 317
Bekleidung, Textil und Leder605 589 60 57
Nahrungsmittel315 325 238 241
Gesundheit, Körperpflege und Reinigung  2.039 2.023 476 483
Glas, Papier, Keramik und Sonstige  444 418 51 51
   
Handwerk insgesamt 10.801 10.794 5.736 5.758

Ausbildungsberufe nach Lehrlingsstärken (Neuverträge(Lehrverträge 1. bis 4. Lehrjahr)

Neuges. LVVergleich
 201620162015/2016
Kfz-Mechatroniker/in252
788+ 0,4 %
Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik190569+ 6,7 %
Zimmerer/Zimmerin173393+ 7,2 %
Anlagenmechaniker/-in für SHK 168504+ 5 %
Tischler/-in129276+ 11,2 %
Maurer/-in118236+ 43,9 %
Fachverkäufer/-in Bäckerei
114274- 18,6 %
Friseur/-in106235- 10,9 %
Metallbauer/-in73256- 17,9 %
Baumaschinenmechatroniker65265- 20,7 %

Entwicklung der Berufe mit den meisten weiblichen Lehrlingen (Neuzugänge)

20162015
Fachverkäufer/in Bäckerei94
128
Friseur/in93105
Kaufmann/frau für Büromanagement
3324
Maler und Lackierer/in3233
Augenoptiker/in2525
Fachverkäufer/-in Fleischerei
2032
Bäcker/in 1818
Tischler/-in1414
Raumausstatter/in124
Zahntechniker/-in109

Betriebs- und Ausbildungszahlen für die Stadt Flensburg und die Landkreise (2015)

BetriebeLehrlinge
Stadt Flensburg731
549
Schleswig-Flensburg2.5371.257
Rendsburg-Eckernförde2.9321.474
Nordfriesland2.6011.358
Dithmarschen1.5301.098
Auslandsbetriebe470
Insgesamt10.8015.736

Betriebe gesamt 31.357
davon Vollhandwerk (Anlage A)19.736
zulassungsfreie Gewerke (Anlage B1)7.061
handwerksähnliche Gewerke4.560
Mitarbeiter170.000
Umsätze in Mrd Euro17 Mrd.
Auszubildende15.922
neu abgeschlossene Lehrverträge6.108
bestandene Gesellenprüfungen 4.553
bestandene Meisterprüfungen603


Handwerksgruppen

Bau und Ausbau9.239
Elektro und Metall8.462
Holz2.923
Bekleidung, Textil und Leder1.840
Nahrungsmittel905
Gesundheit, Körperpflege u. Reinigung6.672
Glas, Papier, Keramik u. sonstige Berufe1.316
Gesamt31.357

Handwerke mit den größten Betriebszahlen (Anlage A)

Friseure2.420
Kfz2.057
Elektro1.957
Installateur- und Heizungsbauer1.876
Maurer- und Betonbauer1.809
Maler und Lackierer1.626
Tischler1.294
Zimmerer1.196
Metallbauer668
Dachdecker616

Beratungen insgesamt20142015 
Betriebswirtschaft384 435
Marketing & Gestaltung80 73
Technik 69 68
Technologietransfer | davon: 
Einzelberatungen 31 27
Gruppenberatungen11 13
Innovative Technologietransfer-Aktivitäten12 9

Kammerbezirk Flensburg20142015 
Lehrgänge1.051 1.071
Teilnehmer10.977 11.352
Teilnehmerstunden586.432 595.344

Kammerbezirk Flensburg20142015 
Lehrgänge219 205
Teilnehmer2.708 2.793
Teilnehmerstunden683.722 746.702

Haushalt der Handwerkskammer Flensburg20162015 2014 
Datum der Beschlussfassung durch die
Vollversammlung der Handwerkskammer
9. Dezember 2015   10. Dezember 2014 11. Dezember 2013
Datum der Genehmigung durch das Ministerium 
für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie 
des Landes Schleswig-Holstein
 15. Februar 2016  11. Februar 2015 12. Februar 2014
Aktenzeichen VII 1210-617.252.1/2016  VII 1210-617.252.1/2015 VII 163-617.252.1/2014
Gesamtvolumen des Kammerhaushaltes 
für das Rechnungsjahr
13.043.400,00  Euro 10.788.500,00 Euro 10.240.400,00 Euro

Einnahmen- und Ausgabenbereiche der Handwerkskammer = Kammerhaushalt:

Einnahmen und Ausgaben des Jahres 2016
Einnahmen und Ausgaben des Jahres 2015
Einnahmen und Ausgaben des Jahres 2014

Die Kameralistik als Haushaltsstruktur ist gesetzlich vorgeschrieben

Die Handwerkskammer Flensburg beschäftigt zur Zeit 113 Mitarbeiter wobei der Frauenanteil bei ca. 59 % liegt. (Stand: August 2016)