For Foreign Companies


Handwerk in Deutschland 

In Deutschland sind etwa 5,16 Millionen Arbeitnehmer in über einer Million Handwerksbetriebe beschäftigt. Das Handwerk stellt also eine eigene Wirtschaftsmacht da.

Was zählt zum Handwerk?

Als Handwerk gelten über 130 Berufe aus den Bereichen Bau und Ausbau, Metall und Elektro, Holz und Kunststoff, Textil, Lebensmittel, Gesundheit sowie gestaltendes Handwerk.

In Deutschland ist die Zugehörigkeit zum Handwerk nicht über die Betriebsgröße oder den Umsatz geregelt, sondern gesetzlich. Die Handwerksordnung legt fest, welche Berufe zum Handwerk zählen.

  • Anlage A:  Alle Berufe, für die eine Meisterprüfung die Voraussetzung zur Selbstständigkeit ist
  • Anlage B1: Alle Handwerksberufe, in denen eine Meisterprüfung freiwillig abgelegt werden kann
  • Anlage B2: Handwerksähnliche Gewerbe

    Betriebe, die diesen Berufen zuzuordnen sind, müssen Mitglied in einer der bundesweit 53 Handwerkskammern sein. 

Handwerkskammern in Deutschland

Die Kammern bieten ein breites Spektrum von Leistungen an, das von technischer, betriebswirtschaftlicher und rechtlicher Beratung bis hin zu einem umfangreichen Aus- und Weiterbildungsangebot reicht. Sie führen die Handwerksrolle und sind verantwortlich für das Prüfungswesen.

Wer muss sich bei der Handwerkskammer registrieren lassen?

Handwerksbetriebe aus der EU, die in Deutschland nur vorübergehend eine zulassungspflichtige Tätigkeit der Anlage A ausführen möchten, müssen sich vorab bei der Handwerkskammer anmelden (Dienstleistungsanzeige). Handwerksbetriebe aus der EU, die in Deutschland nur vorübergehend eine Tätigkeit der Anlagen B1 und B2 ausführen möchten, müssen sich nicht anmelden. Zuständig ist die Handwerkskammer in deren Bezirk die Tätigkeit erstmalig ausgeführt wird.

EU-Bescheinigung

Die Handwerkskammer kontrolliert zunächst die Qualifikation des Betriebsinhabers oder Betriebsleiters und stellt dann eine EU-Bescheinigung aus.

Sie dient ausländischen Betrieben als Nachweis dafür, dass sie die zulassungspflichtige Tätigkeit in Deutschland ausüben dürfen und muss daher immer mitgeführt werden.

Die Bescheinigung ist 12 Monate gültig und muss dann verlängert werden.

Die EU-Bescheinigung ist in der Regel kostenpflichtig. Sie wird mit dem Formular Dienstleistungsanzeige beantragt.

Die Gebühr der Handwerkskammer Flensburg beträgt 102,00 Euro. Die Verlängerung ist kostenfrei.

Die Erteilung einer EU-Bescheinigung setzt voraus, dass Sie (Inhaber) oder Ihr angestellter Betriebsleiter über eine entsprechende Qualifikation verfügen. Wie dies nachzuweisen ist, hängt davon ab, ob die Tätigkeit in Ihrem Heimatland zulassungspflichtig ist.

Tätigkeit ist im Heimatland zulassungspflichtig

In diesem Fall weisen Sie uns nach, dass Sie in Ihrem Heimatland zugelassen sind.

Einzureichende Unterlagen:

  • Kopie des Ausweises des Antragstellers
  • Handelsregisterauszug
  • EU-Attest
  • Nachweis der Zulassung im Heimatland

Alle Nachweise müssen in beglaubigter Kopie und beglaubigter Übersetzung eingereicht werden. 

Tätigkeit ist im Heimatland nicht zulassungspflichtig

In diesem Fall weisen Sie uns nach, dass Sie in diesem Beruf über eine staatlich geregelte Ausbildung verfügen. Ist Ihnen dies nicht möglich, weisen Sie uns nach, dass Sie innerhalb der letzten zehn Jahre mindestens ein Jahr Berufserfahrung in dieser Tätigkeit hatten.

Einzureichende Unterlagen:

  • Kopie des Ausweises des Antragstellers
  • Handelsregisterauszug
  • EU-Attest
  • Kopie des Gesellenbriefs
  • Alternativnachweise über Ihre Berufserfahrung.

Alle Nachweise müssen in beglaubigter Kopie und beglaubigter Übersetzung eingereicht werden.

Kontakt

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie sich vorab informieren möchten, welche Nachweise wir anerkennen können. Wir sprechen Deutsch, Englisch und Dänisch.

Handwerkskammer Flensburg
Handwerksrolle wegen Dienstleistungsanzeige
Johanniskirchhof 1-7
24937 Flensburg
0049 461 866-197

E-Mail:  aussenwirtschaft@hwk-flensburg.de
Betreff: Handwerksrolle, Dienstleistungsanzeige

Bitte füllen Sie die Formulare lesbar und in deutscher Sprache aus. Alle geforderten Unterlagen müssen in beglaubigter deutscher Übersetzung eingereicht werden.

Die Handwerkskammer kontrolliert zunächst die Qualifikation des Betriebsinhabers oder Betriebsleiters. Ist die Qualifikation ausreichend, wird der Betrieb als Mitglied bei der Handwerkskammer eingetragen. Eintragung und Mitgliedschaft sind gebührenpflichtig. Nähere Informationen zu den Gebühren erhalten Sie auf Anfrage. Ab Eintragung haben Mitglieder Anspruch auf das umfangreiche Dienstleistungsangebot der Handwerkskammer.

Voraussetzung für die Eintragung in einem Beruf der Anlage A ist, dass Inhaber oder Betriebsleiter über eine deutsche Meisterprüfung oder eine vergleichbare inländische Berufsqualifikation verfügen.

Antrag auf Ausnahmebewilligung

Liegt keine deutsche Meisterprüfung oder eine vergleichbare inländische Berufsqualifikation vor, kann ein Staatsangehöriger der Europäischen Union, des Europäischen Wirtschaftsraums oder der Schweiz eine Ausnahmebewilligung beantragen. 

Die Vorgaben richten sich nach der EU/EWR-Handwerks-Verordnung. Danach wird eine Ausnahmebewilligung erteilt, wenn der Antragsteller im Deutschland eine gewerbliche Niederlassung unterhält und die betreffende Tätigkeit in einem anderen Mitgliedstaat ausgeübt hat:

  • mindestens 6 Jahre ununterbrochen als Selbstständiger oder als Betriebsleiter oder
  • mindestens 3 Jahre ununterbrochen als Selbstständiger oder als Betriebsleiter, nachdem er in dem betreffenden Beruf eine mindestens dreijährige Ausbildung erhalten hat, oder
  • mindestens 4 Jahre ununterbrochen als Selbstständiger oder las Betriebsleiter, nachdem er in dem betreffenden Beruf eine mindestens zweijährige Ausbildung erhalten hat, oder
  • mindestens 3 Jahre ununterbrochen als Selbstständiger und mindestens 5 Jahre als Unselbständiger oder
  • mindestens 5 Jahre ununterbrochen in leitender Stellung, davon mindestens 3 Jahre in einer Tätigkeit mit technischen Aufgaben und der Verantwortung für mindestens einer Abteilung des Unternehmens, nachdem Sie in dem betreffenden Beruf eine mindestens dreijährige Ausbildung erhalten hat, 

     und 

  • die ausgeübte Tätigkeit zumindest eine wesentliche Tätigkeit des zulassungspflichtigen Handwerks umfasst, für das die Ausnahmebewilligung beantragt wird.

in den ersten fünf Fällen darf die Tätigkeit vom Zeitpunkt der Antragstellung an gerechnet nicht vor mehr als zehn Jahren beendet worden sein.

Weisen Sie mit folgenden Unterlagen nach, dass Sie die Voraussetzungen erfüllen:

  • Kopie des Ausweises
  • EU-Bescheinigung der zuständigen Stelle in Ihrem Heimatland
  • Aktueller Auszug aus dem Gewerberegister im Heimatland aus dem hervor geht, dass der Betrieb dort eingetragen war und mit welchem Gewerk
  • Ggf. Arbeitszeugnisse, wenn Sie vorab nicht selbstständig waren
  • Später: die deutsche Gewerbeanmeldung

 Alle Nachweise müssen in beglaubigter Kopie und beglaubigter Übersetzung eingereicht werden. 

Kontakt

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie sich vorab informieren möchten, welche Nachweise wir anerkennen können. Wir sprechen Deutsch, Englisch und Dänisch.

Handwerkskammer Flensburg
Handwerksrolle wegen EU-Ausnahmebewilligung
Johanniskirchhof 1-7
24937 Flensburg
0049 461 866-0

E-Mail:  info@hwk-flensburg.de
Betreff: Handwerksrolle wegen EU-Ausnahmebewilligung

Bitte füllen Sie die Formulare lesbar und in deutscher Sprache aus. Alle geforderten Unterlagen müssen in beglaubigter deutscher Übersetzung eingereicht werden.

 Eintragung und Mitgliedschaft sind gebührenpflichtig. Nähere Informationen zu den Gebühren erhalten Sie auf Anfrage. Ab Eintragung haben Mitglieder Anspruch auf das umfangreiche Dienstleistungsangebot der Handwerkskammer.

Einzureichende Unterlagen

  • Kopie Ausweis
  • Antrag auf Eintragung
  • Später: Die deutsche Gewerbeanmeldung

Kontakt

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie sich vorab informieren möchten, welche Nachweise wir anerkennen können. Wir sprechen Deutsch, Englisch und Dänisch.

Handwerkskammer Flensburg
Handwerksrolle wegen Eintragung
Johanniskirchhof 1-7
24937 Flensburg
0049 461 866-0

E-Mail:  info@hwk-flensburg.de
Betreff: Handwerksrolle wegen Eintragung

Bitte füllen Sie die Formulare lesbar und in deutscher Sprache aus. Alle geforderten Unterlagen müssen in beglaubigter deutscher Übersetzung eingereicht werden.