© stock.adobe.com - motorradcbr

Zahl der Handwerksbetriebe: Stabil auf hohem Niveau

Lübeck/ Flensburg, 3. April 2017 – Die Zahl der Handwerksbetriebe in Schleswig-Holstein ist weiterhin stabil auf hohem Niveau. 31.357 Betriebe waren zum Stichtag am 31. Dezember 2016 in den Handwerksrollen der Handwerkskammern Lübeck und Flensburg eingetragen. 

Betriebe, Mitarbeiter und Lehrlinge

In den über 31.000 Betrieben sind derzeit rund 170.000 Mitarbeiter beschäftigt. Sie erwirtschafteten im Jahr 2016 einen Umsatz von 17 Milliarden Euro. Im Jahr 2016 konnten zudem 6.108 neue Lehrlinge für das schleswig-holsteinische Handwerk gewonnen werden, fast 100 mehr als ein Jahr zuvor. Insgesamt werden derzeit 15.922 Lehrlinge im Handwerk ausgebildet.

„Das Handwerk gehört im mittelständisch geprägten Schleswig-Holstein zu den wichtigen Säulen der Wirtschaft und kommt seiner Verantwortung als Arbeitgeber und Ausbilder nach“, sagt Günther Stapelfeldt, Präsident der Handwerkskammer Schleswig-Holstein anlässlich der Veröffentlichung der aktuellen Betriebs- und Ausbildungszahlen der Handwerkskammern Lübeck und Flensburg. Gerade in wirtschaftlichen schwächer strukturierten Gebieten sei das Handwerk ein wesentlicher stabilisierender Faktor, so Stapelfeldt weiter.

Anteile der Handwerksgruppen

Den größten Anteil an der Gesamtbetriebszahl haben in Schleswig-Holstein die Bau- und Ausbaugewerke mit insgesamt 9.239 Betrieben, gefolgt von der Handwerksgruppen Elektro und Metall mit 8.462 Betrieben sowie Gesundheit, Körperpflege und Reinigung mit 6.672 Betrieben. Die drei Einzelberufe mit den größten Betriebszahlen sind die Friseure mit 2.420 Betrieben sowie die Bereiche Kraftfahrzeugtechnik mit 2.057 und Elektrotechnik mit 1.957 Betrieben.

Die Zahl der Handwerksbetriebe hat sich in den vergangenen Jahren stetig erhöht. Im Jahr 2009 stieg die Zahl der Betriebe im Land erstmals auf über 30.000, im Jahr 2015 erreichte sie dann mit 31.466 Betrieben ihren bisherigen Höchststand.



» Das Handwerk gehört im mittelständisch geprägten Schleswig-Holstein zu den wichtigen Säulen der Wirtschaft und kommt seiner Verantwortung als Arbeitgeber und Ausbilder nach. «

Günther Stapelfeldt, Präsident der Handwerkskammer Lübeck