Kammerpräsidenten Arp (links) und Stapelfeldt (rechts) freuen sich über den Bescheid aus den Händen von Ministerpräsident Torsten Albig (mitte)

© Handwerkskammer Flensburg

Digitalisierung, was geht mich das an?

Informationsveranstaltung für Handwerksbetriebe

erstellt am 27. November 2017

Knapp 100 Vertreterinnen und Vertreter von Handwerksbetrieben informierten sich am 22. November in der Handwerkskammer zum Thema Digitalisierung.

Mit praktischen Beispielen und Vorführungen mittels interaktiver 3-D-Brille oder einer HoloLens, einer sogenannten Mixed-Reality-Brille, die dem Benutzer das Darstellen interaktiver 3-D-Projektionen in der direkten Umgebung erlauben, verblüffte Referent Dipl. Ing. Rainer Holtz das Publikum.

Der Experte vom Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik (BFE) in Oldenburg zeigte darüber hinaus auf, wie weit bereits heutzutage die Entwicklungen sind und welche Chancen sich für die Betriebe u.a. in den Bereichen Arbeitserleichterung, Informationsbeschaffung und Kosteneinsparung bieten.

Dies wurde auch anhand eingespielter Filmbeiträge deutlich, bei denen Handwerksbetriebe aus unterschiedlichen Branchen ihre neuen digitalen Helfer vorstellten und deren Vorteile erläuterten.

Kaja Fredriksen vom Volkswirtschaftlichen Institut für Mittelstand und Handwerk (ifh) an der Uni Göttingen stellte nachfolgend die Internetseite www.handwerkdigital.de vor, auf der unter anderem ein sogenannter „Digitalisierungcheck“ hinterlegt ist, mit dessen Hilfe der einzelne Betrieb das Digitalisierungspotential des eigenen Betriebes ausloten kann.  

Stephan Wolfrat

Telefon 0461 866-238
Telefax 0461 866-438
s.wolfrat@hwk-flensburg.de