© photodewanger.de

Sportpiraten e.V. freut sich über großzügige Kammerspende

BMX-Helme für Skaterpark überreicht

Es war wie ein verspätetes Weihnachtsgeschenk. Heute erhielten die Sportpiraten e.V. – ein Projekt der Kinder- und Jugendarbeit - von der Handwerkskammer Flensburg 50 BMX-Schutzhelme als Spende überreicht. Die Helme mit der Aufschrift „Rampensau“ und dem Logo des BMX- und Skateparks am Schlachthof wurden dabei komplett im Design der Imagekampagne des Handwerks produziert.

„Mit dieser Aktion unterstützen wir das Ziel der Kampagne, gerade bei Jugendlichen das Thema Handwerk zu bewerben“, sagte der  Geschäftsführer der Handwerkskammer Flensburg Björn Geertz bei der Übergabe der Helme. Mit Sportmarketing in dieser Trendsportart hat die Kammer schon im letzten Jahr begonnen und auf dem BMX- und Skatepark-Gelände große Plakatwände der Imagekampagne platziert. „Wir sind uns sicher, dass wir mit dieser Aktion aber auch mit den Plakaten zeigen, dass das Handwerk modern ist und sehr gute Perspektiven bietet. Und das weckt hoffentlich auch das Interesse bei den Jugendlichen.“ 

Der Geschäftsführer der Sportpiraten, Dirk Dillmann, zeigte sich jedenfalls begeistert von dieser Spende, die dem Verein „neue Möglichkeiten“ biete. „Die Sache ist auch inhaltlich rund. Auch wir arbeiten mit den Jugendlichen handwerklich, wenn es darum geht die Rampen zu reparieren. Auch unser Ziel ist es, Talente zu fördern“, sagte Dillmann in Anlehnung an ein Kampagnen-Plakatmotiv auf dem Schlachthof-Gelände. Und in Bezug auf die Helme: „Profitieren werden vor allem unseren vielen jungen BMX-Fahrer. Zukünftig werden wir die Helme an die Nutzer unseres BMX- und Skateparks verleihen.“



» Mit dieser Aktion unterstützen wir das Ziel der Kampagne, gerade bei Jugendlichen das Thema Handwerk zu bewerben. «

Geschäftsführer der Handwerkskammer Flensburg Björn Geertz