Auszeichnung der Prüfungsbesten Handwerksmeister/-innen

© Matzen

Meisterfeier 2016

Schleswig-Holsteinisches Handwerk feiert seinen Meisternachwuchs

Flensburg, 9. Oktober 2016

Die Zahl der erfolgreichen Meisterprüfungen im Handwerk hat sich über die Jahre konstant entwickelt und bestätigt damit die ungebrochene Attraktivität dieses Abschlusses. In den letzten 12 Monaten schafften wieder knapp 600 Frauen und Männer in Schleswig-Holstein diesen Abschluss. Über 380 von ihnen erhielten heute im Rahmen der landesweiten Meisterfeier in der Flens-Arena in Flensburg persönlich den Meisterbrief überreicht. 

Ministerpräsident Albig würdigt die Absolventen

Zu den ersten Gratulanten zählte Ministerpräsident Torsten Albig, der in seinem Grußwort vor rund 1.700 Gästen durchblicken ließ, welche Hoffnungen das Land in die neuen Spitzenkräfte des Handwerks setzt. „Sie führen jetzt einen Titel mit großer Tradition und haben viel investiert, um es hierher zu schaffen. Damit sichern Sie die Zukunft des Handwerks in unserem Land.“ Gleichzeitig würdigte der Regierungschef das Handwerk: Es sichere „als größtes Segment der schleswig-holsteinischen  Wirtschaft gerade in ländlichen Regionen Arbeits- und Ausbildungsplätze“ und habe in den vergangenen Jahren „eine unglaubliche Integrationsleistung“ vollbracht.

Jörn Arp, Präsident der Handwerkskammer Flensburg, ermutigte den Meisternachwuchs, bewusst den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen. „Sie haben mit Ihrem Abschluss nicht nur Ausdauer und fachliches Können bewiesen, sondern auch entscheidende Unternehmerqualifikationen erlangt.“ Mit dem Meisterbrief sei ein Abschluss erreicht, der zu den anerkanntesten in Deutschland zähle und die Bestandsfestigkeit der Betriebe und die hohe Qualität der Ausbildung sichern helfe. 

Auszeichnung der zehn besten Prüflinge

Nach der Überreichung der Meisterbriefe wurden abschließend die zehn besten Prüflinge aus unterschiedlichen Gewerken durch den Vorstandsvorsitzenden der Nord-Ostsee-Sparkasse, Thomas Menke, mit einem Scheck in Höhe von jeweils 250 Euro ausgezeichnet. „Unser Engagement spiegelt das traditionell enge Verhältnis zwischen dem Handwerk und der Sparkassen-Organisation wieder. Gerade in Schleswig-Holstein hat die örtliche und regionale Wirtschaft eine ganz besondere Bedeutung. Dazu zählt vor allem das Handwerk als eine wesentliche tragende Säule.“

» Sie führen jetzt einen Titel mit großer Tradition und haben viel investiert, um es hierher zu schaffen. Damit sichern Sie die Zukunft des Handwerks in unserem Land. «

Ministerpräsident Torsten Albig

» Sie haben mit Ihrem Abschluss nicht nur Ausdauer und fachliches Können bewiesen, sondern auch entscheidende Unternehmerqualifikationen erlangt. «

Präsident der Handwerkskammer Flensburg Jörn Arp

Beste Prüflinge 

Dachdeckermeister Sascha Nowozin (Müssen)
Elektrotechnikermeister Thorsten Schütze (Tellingstedt)
Friseurmeisterin Claudia Erdmann (Eggebek)
Glasermeister  Lars Petersen (Flensburg)
Installateur- u. Heizungsbauer  Marcel Röser (Stralsund)
KonditorenmeisterAuréle Uter(Lübeck)
Kraftfahrzeugtechnikermeister Christian Wittke (Schuby)
LandmaschinenmechanikermeisterTim-HenrikHintz(Stadum)
Maler- u. Lackierermeister
ChristopherNissen(Glücksburg)
Maurer- u. BetonbauermeisterChristianMalich(Pronstorf)